Gebet und Herz für Israel

Veröffentlicht in: Meldungen
Team in Maisenbach

„Englisch Text below

Elf Tage Gewalt im Nahen Osten liegen hinter uns (10.-21.5.2021). Nur ein weiterer „Gaza-Konflikt“? Die täglichen Nachrichten nennen dankbarerweise Israels Recht auf Verteidigung, stellen dann aber regelmäßig „das Bombardement des Gazastreifens durch die Israelische Luftwaffe“ in den Mittelpunkt.

Leider wird nicht deutlich gemacht:

Die Terror-Organisation Hamas beschießt wahllos die jüdische und israelische Zivil-Bevölkerung, während die Israelische Luftwaffe gezielte Schläge gegen Abschussrampen, Stützpunkte und Info-Zentren der Hamas führt.

Wenn auch das schreckliche Geschehen in Israel für uns weit weg scheint, kommt es doch erschreckend nahe. Der Antisemitismus zeigt in immer dreisteren Äußerungen seine Präsenz in unseren Städten und unserer Nähe. Ein weit verbreiteter Hass gegen Israel und gegen Juden lässt sich nicht mehr relativieren, schönreden oder leugnen. Mutige Kundgebungen für Israel sind wichtig. Ein mutiges Programm für unseren Auftrag in Deutschland ist auch für Zedakah wichtig. Und ein mutiger persönlicher Standpunkt ist unerlässlich geworden. Wir danken für alles unterstützende Gebet, jeden guten Rat und alle Mitarbeit.

„Ich will wachen über mein Volk, sie zu bauen und zu pflanzen, spricht der Herr.“ Jeremia 31,  28

Martin Meyer

1.Vorsitzender, Zedakah e.V.

Prayer and a Heart for Israel

Eleven days of fighting in the Near East are over (May 10th – 21st, 2021). Just another “Gaza conflict”? Thankfully, daily news broadcasts name the right of Israel to defend itself. On the other hand they put the “bombing of the Gaza Strip by the Israeli Airforce” in the center of their information.  News fails to put straight the truth:

Hamas as a terror organization is bombing indiscriminately, aiming at civilians in Israel, while the Israeli Air Force deals pinpoint blows to Hamas missile bases, headquarters or information centers.

This terrible war seems to be far away from our place, yet it draws quite near: Antisemitism is brazing its presence in our cities and neighborhood. It is not possible anymore to relativize, gloss over or even deny a common and widespread hate against Israel and Jews.

We need courageous rallies for Israel. We need a courageous program for our Zedakah assignment in Germany, and we need personal courageous statements for Israel. We thank all of our friends for supporting prayer, every good advice and all cooperation!

“I will watch over my people to build and to plant, declares the Lord.” (Jeremiah 31:28)

Martin Meyer

Chairman, Zedakah Germany